100% biozertifizierte Zutaten (DE-ÖKO-007)
Schnelle Zubereitung, ca. eine Stunde Backzeit
Ab 39 Euro kostenloser Versand in Dtl.
Käuferschutz durch Trusted Shops

08.09.22

Tipps & Tricks zum Backen

Grundsätzlich ist es eine gute Idee, einfach unserer Backanleitung zu folgen.

Sie ist so ausgerichtet, dass jeder sein Brot selbst backen kann.

Lass nichts weg, tu nix hinzu. Egal wie erfahren Du im Brotbacken bist.

Jede unserer Rezepturen wird ausgiebig getestet, bevor sie in den Dankebitte Shop darf und auch dann unterliegen sie permanenten Kontrollen und Probebackorgien...

Was brauchst Du zum Backen einer Dankebitte Brotbackmischung?

Ich verwende lauwarmes Wasser - maximal 38 Grad

Frische Hefe - wenn im Rezept

Küchenwaage - Ich wiege das Wasser ab. Probier das auch mal. Du wirst überrascht sein, wie ungenau Dein Messbecher wahrscheinlich ist.

Rührlöffel - Am besten komme ich mit dem Dankebitte Teigschaber klar.

Rührschüssel

Backform - ca. 23 cm lang. Auch die antihaftbeschichteten Formen fette ich am Boden etwas ein. Das macht es einfach leichter. Und das Brot fällt aus der Form, auch wenn die Beschichtung nicht mehr hundertprozentig in Takt ist.

Das war´s. Wirklich.

Was sind die Hauptursachen, falls mal etwas nicht klappt?

Temperatur:
Am besten ist es, wenn alle Zutaten Raumtemperatur haben, aber auch wenn die Hefe direkt aus dem Kühlschrank kommt, klappt alles gut. Bei sehr heißem Wetter kann die Raumtemperatur allerdings recht hoch sein und im Winter eher zu niedrig, dann setzt die Gärung der Hefe eventuell nicht schnell genug ein. Ist es zu warm, kann der Teig zu stark und über den Rand gehen. Auch nicht schön. 

Flüssigkeit:
Zu viel oder zu wenig. Beides ist nicht gut und führt am häufigsten zum Misslingen des Brotbackens. 

Daher an dieser Stelle noch einmal die Empfehlung, das Wasser abzuwiegen. 

Prüfe den Teig. Er soll glatt, weich und klebrig sein. 

Ist er zu fest, gib noch einen Esslöffel Wasser hinzu. 

Finde den Fehler. Ferndiagnosen sind zwar immer schwierig. Aber wir versuchen es mal. 

Was ist passiert?

Dein Brot geht nicht hoch.

Vielleicht war die Hefe zu alt.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass auch Hefe, die noch nicht Ihre Haltbarkeit überschritten hat, ihre Triebkraft gerne verliert.
Also am besten nicht zuuuuuu lange im Kühlschrank aufbewahren.
Wenn Du nicht sicher bist, kannst Du am besten testen, ob das mit Deiner Hefe noch was wird, indem Du sie mit ca. 50 ml lauwarmen Wasser verrührst.
Innerhalb der nächsten 10 Minuten sollte sich Schaum entwickeln.

Dein lauwarmes Wasser war zu heiß. Ab 40 Grad tötet es die Hefezellen. Ende aus.

Zu wenig Flüssigkeit. Flüssigkeit um 1 EL erhöhen. Das kann auch sein, wenn Deine Räume sehr trocken sind, da Mehl Feuchtigkeit aus der Luft aufnimmt, aber auch abgibt.

Dein Wasser ist zu hart. Meint zu viel Kalk. Also alkalisch. Füge einen Teelöffel Fruchtessig hinzu.

Nicht während der Gehphase das Brot "stören". Ich stelle es meist schon in meinen kalten Ofen. Würde ich jetzt während der Gehphase die Ofentür öffnen, könnte die warme Luft entweichen. Das mag Brotteig überhaupt nicht! 

Dein Brot ist nicht durchgebacken.

Um festzustellen, ob das Brot "durch" ist oder nicht, klopfe von unten dagegen. Es muss hohl klingen wie eine Rigipswand. 

Ist dies nicht der Fall, hab ich dazu folgende Ideen:

Zu viel Flüssigkeit. Reduziere sie das nächste Mal um 1 bis 2 Esslöffel. Und nochmal: Bitte die Flüssigkeit abwiegen!

Verlängere die Backzeit um 5-10 Minuten. Du kennst Deinen Backofen und seine individuellen Eigenschaften am besten. Ich backe mein Brot auf der mittleren Schiene bei Ober- und Unterhitze.
Da ich eine knusprige Krume liebe, nehme ich das Brot 10 Minuten vor Ende der Backzeit aus seiner Form und backe es ohne fertig. 

Dein Brot fällt zusammen.

-Sehr wahrscheinlich hast Du zu viel Flüssigkeit verwendet.
Reduziere sie beim nächsten Mal oder wiege das Wasser genau ab.
Der Teig soll klebrig und leicht fest sein. 

Krümel oder Röllchen beim Anschneiden

Da warst Du leider wohl einfach zu ungeduldig.
So ein frisch gebackenes Brot verleitet dazu, es sofort zu probieren.
Tu das nicht. Lass es wenigstens eine Stunde auskühlen, bevor Du es vorsichtig anschneidest.
Dann garantiert krümelfrei. 

Wie bewahre ich mein Brot am besten auf?

Also, der Handel bietet ja zahlreiche Möglichkeiten.
Ich muss gestehen, zu 100% hat mich noch keine überzeugt.
Da wir unser Brot in der Regel innerhalb von 2 Tage verzehren, stelle ich es am liebsten einfach auf die Anschnittfläche auf meine Küchenplatte.
Die Kruste bleibt kross und das Brot ist auch am nächsten Tag noch wie frisch gebacken. 

In Plastiktüten schimmelt es schnell. 

In Brotbeuteln nach meiner Erfahrung auch, wenn auch nicht ganz so schnell. 

Brote, die Früchte oder Gemüse enthalten, sollten, wenn Du sie nicht innerhalb von 2-3 Tagen verzehrst, im Kühlschrank aufbewahrt werden. Bedenke: Unsere Mischungen enthalten keinerlei Konservierungsmittel und insbesondere Früchte enthalten immer Feuchtigkeit. 

Am besten ist: Wenn Dir ein ganzes Brot zu viel ist. Back einfach nur die Hälfte in einer kleineren Backform. Halbiere auch die Backanleitung. Die Backzeit verkürzt sich etwas um 25%.

Die andere, nicht gebackenen Hälfte wieder luftdicht in der Tüte verschließen und möglichst auch innerhalb von 2-4 Wochen backen.

Oder frier die Hälfte des ausgekühlten gebackenen Brots ein.

 

Was ist Dir noch passiert und wird hier nicht "behandelt"? 

Schreib mir eine Mail an: andrea @danke-bitte.de. Ich finde den „Fehler“.

Nur 1 auf Lager!
Brottoping Kürbiskerne
BrotTOPping Kürbiskerne
Diese Kerne haben’s in sich!  Sie haben einen reichen Gehalt an essentiellen Fettsäuren, Magnesium, Pflanzensterolen (zur Senkung des „schlechten“ LDL-Cholesterins), Selen, Vitamin E und Zink.  Und nebenbei tragen sie noch sehr für die Gesundheit von Blase, Leber und Nieren bei. Die Dankebitte BrotTOPpings sind vielseitig einsetzbar: Bestreu vor dem Backen den Brotteig mit ein paar Kernen, um ihm noch den letzten Schliff zu verleihen, verwende sie als Zutat für alle Arten von Salaten oder zur Verfeinerung Deines Müslis. Dir fällt bestimmt was ein. Eine Packung enthält 100 Gramm und reicht für ca. fünf Verwendungen als TOPping für Dein Brot.

Inhalt: 0.1 Kilogramm (20,00 €* / 1 Kilogramm)

2,00 €*
Backhefe Fontaine, Trockenhefe, Dankebitte, Startbox, Backhefe
Trockenhefe 6er Pack a 2x10g
Die Packung enthält 6 Päckchen Trockenhefe a 20g - 10g einzeln portionierbar. Also 12 Päckchen a 10g Trockenhefe. Das Wichtigste zuerst: Du verwendest ein Tütchen a 10g der Fontaine Trockenhefe für eine Backmischung Brot. Reicht dann für 12 Dankebitte Brote - ist auch für Kuchen etc. verwendbar. Herstellung von Trockenhefe Trockenhefe wird aus frischer Hefe durch Trocknung hergestellt  und anschließend gemahlen. Sie kann zum Backen und Kochen verwendet werden und ist eine gute Alternative zu frischer Hefe. Sie hat den Vorteil, dass sie länger haltbar und leichter zu handhaben ist. Die Hefe kann sofort nach dem Auflösen in Wasser oder anderen Flüssigkeiten eingesetzt werden. Sie ist einfach in der Anwendung und kann sowohl beim Backen von Brot und Brötchen als auch anderen Backwaren verwendet werden.  Lagerung und Haltbarkeit von Trockenhefe Bei richtiger Lagerung kann die Instanthefe bis zu zwei Jahre lang gelagert werden. Trockenhefe ist in der Regel etwas teurer als frische Hefe, aber dafür hast Du die gewünschte Menge an Trockenhefe immer griffbereit und musst Dir keine Sorgen über das Verderben der Hefe machen. Warum empfehlen wir bei diesen vielen Vorteilen von Trockenhefe, dann die Verwendung frischer Hefe?   Am Ende ist es wirklich reine Geschmackssache. Wir empfinden den Geschmack frischer Hefe als angenehmer und das Backergebnis eine Spur fluffiger.   Zutaten: Reine Trockenhefe (100 % getrocknete Frischhefe)

5,95 €*
Nur 4 auf Lager!
Brottoping Kernemix
BrotTOPping KerneMIX
Diese Kerne haben’s in sich!  Kürbiskerne haben einen reichen Gehalt an essentiellen Fettsäuren, Magnesium, Pflanzensterolen (zur Senkung des „schlechten“ LDL-Cholesterins), Selen, Vitamin E und Zink.  Und nebenbei tragen sie noch sehr für die Gesundheit von Blase, Leber und Nieren bei. Sonnenblumenkerne sind gesund, weil sie reich an ungesättigten Fettsäuren sind, die kein Cholesterin produzieren.   Das enthaltenen Kalzium ist gut für den ungestörten Aufbau von Knochen und Zähnen. Der menschliche Muskel benötigt für die Bewegung Magnesium. Die Dankebitte BrotTOPpings sind vielseitig einsetzbar: Bestreu vor dem Backen den Brotteig mit ein paar Kernen, um ihm noch den letzten Schliff zu verleihen, verwende sie als Zutat für alle Arten von Salaten oder zur Verfeinerung Deines Müslis. Dir fällt bestimmt was ein. Eine Packung enthält 100 Gramm und reicht für ca. fünf Verwendungen als TOPping für Dein Brot.

Inhalt: 0.1 Kilogramm (15,00 €* / 1 Kilogramm)

1,50 €*
Nur 2 auf Lager!
Brottoping Sonnenblumenkerne
BrotTOPping Sonnenblumenkerne
Sonnenblumenkerne sind toll. Punkt. Weil ungesättigte Fettsäuren kein Cholesterin produzieren.  Kalzium ist gut für den ungestörten Aufbau von Knochen und Zähnen. Der menschliche Muskel benötigt für die Bewegung Magnesium. Und ohne Vitamin B ist die Synthese von Blut unmöglich. Also ran an die Sonnenblumenkerne! Die Dankebitte BrotTOPpings sind vielseitig einsetzbar: Bestreu vor dem Backen den Brotteig mit ein paar Kernen, um ihm noch den letzten Schliff zu verleihen, verwende sie als Zutat für alle Arten von Salaten oder zur Verfeinerung Deines Müslis. Dir fällt bestimmt was ein. Eine Packung enthält 100 Gramm und reicht für ca. fünf Verwendungen als TOPping für Dein Brot.

Inhalt: 0.1 Kilogramm (10,00 €* / 1 Kilogramm)

1,00 €*
Nur 2 auf Lager!
Hanfsamen
BrotTOPping Hanfsamen
Nicht nur für Hippies - diese kleinen Knuspersamen haben es in sich. Mild im Geschmack haben Sie einen hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren, ein ausgewogenes Verhältnis der Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren und alle essentiellen Aminosäuren. Dazu kommen hohe Anteile an Vitamin B1, B2 und E, Calcium, Magnesium, Kalium und Eisen. Hanfsamen machen nicht high sondern sind gesund – auch für Hippies. Die Dankebitte BrotTOPpings sind vielseitig einsetzbar: Bestreu vor dem Backen den Brotteig mit ein paar Kernen, um ihm noch den letzten Schliff zu verleihen, verwende sie als Zutat für alle Arten von Salaten oder zur Verfeinerung Deines Müslis.  Dir fällt bestimmt was ein. Diese Hanfsamen dürfen nicht zur Aussaat verwendet werden. Eine Packung enthält 100 Gramm und reicht für ca. fünf Verwendungen als TOPping für Dein Brot.

Inhalt: 0.1 Kilogramm (20,00 €* / 1 Kilogramm)

2,00 €*
Bio Brotbackmischung Anno 1925
Buttermilchbrot ANNO 1925
Brotbackmischung für ein geschmacklich rustikales, kräftiges Buttermilchbrot aus Roggen und Weizen. Es ist die erste Dankebitte Brotbackmischung, die mit weniger Hefe auskommt. Mit Buttermilch mild gesäuert. Schön saftig. Dunkle krosse Kruste. Die Idee zu diesem Brot ist auf einer wunderschönen Berghütte im Allgäu bei einer deftigen Hüttenbrotzeit entstanden. Einfach leckere Weidebutter drauf, Augen schließen und vielleicht wirst Du dann direkt den Klang von Kuhglocken hören. PS: Du kannst diese Brotbackmischung aber auch, wie gewohnt, quick % easy zubereiten nach unserer Standard-Backanleitung: Einen 3/4 Würfel (ca. 30 g) frischer Hefe in 400 ml lauwarmen Wasser auflösen, die Brotbackmischung dazugeben und gut verrühren. Den Teig in eine gefettete Kastenform (ca. 23 cm) geben. Für ein besseres Backergebnis ca. 20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Im nicht vorgeheizten Ofen bei 180° mit Ober-/Unterhitze für 60 Minuten backen. Manchmal muss es einfach etwas schneller gehen. Kenn ich ;-)   Was noch? Passiert nicht so oft, aber ab und zu bleibt auch bei uns zu Hause Brot übrig, was wir nicht mehr essen möchten. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten der Weiterverwertung, und wenn es nur das schnelle Semmelmehl (auch lecker als Fischfutter :-))  ist... Croutons für den Salat... Brotchips mit einem leckeren frischen Kräuterquark...  Was machst Du mit Brotresten? Schreib mir bitte! andrea@danke-bitte.de    Diese Backmischung ergibt ein Brot von ca. 750 Gramm. Diese Brotbackmischung ist nach Abfüllung ungeöffnet 11 Monate haltbar! 100% Natur!

Inhalt: 0.512 Kilogramm (8,79 €* / 1 Kilogramm)

4,50 €*
Backhefe Fontaine, Trockenhefe, Dankebitte, Startbox, Backhefe
Trockenhefe 6er Pack a 2x10g
Die Packung enthält 6 Päckchen Trockenhefe a 20g - 10g einzeln portionierbar. Also 12 Päckchen a 10g Trockenhefe. Das Wichtigste zuerst: Du verwendest ein Tütchen a 10g der Fontaine Trockenhefe für eine Backmischung Brot. Reicht dann für 12 Dankebitte Brote - ist auch für Kuchen etc. verwendbar. Herstellung von Trockenhefe Trockenhefe wird aus frischer Hefe durch Trocknung hergestellt  und anschließend gemahlen. Sie kann zum Backen und Kochen verwendet werden und ist eine gute Alternative zu frischer Hefe. Sie hat den Vorteil, dass sie länger haltbar und leichter zu handhaben ist. Die Hefe kann sofort nach dem Auflösen in Wasser oder anderen Flüssigkeiten eingesetzt werden. Sie ist einfach in der Anwendung und kann sowohl beim Backen von Brot und Brötchen als auch anderen Backwaren verwendet werden.  Lagerung und Haltbarkeit von Trockenhefe Bei richtiger Lagerung kann die Instanthefe bis zu zwei Jahre lang gelagert werden. Trockenhefe ist in der Regel etwas teurer als frische Hefe, aber dafür hast Du die gewünschte Menge an Trockenhefe immer griffbereit und musst Dir keine Sorgen über das Verderben der Hefe machen. Warum empfehlen wir bei diesen vielen Vorteilen von Trockenhefe, dann die Verwendung frischer Hefe?   Am Ende ist es wirklich reine Geschmackssache. Wir empfinden den Geschmack frischer Hefe als angenehmer und das Backergebnis eine Spur fluffiger.   Zutaten: Reine Trockenhefe (100 % getrocknete Frischhefe)

5,95 €*
Brotbackmischung Sonnenblumenkerne Kölsch Mädche
Kölsch Mädche
Eine Brotbackmischung für ein saftiges Vollkornbrot ohne Schnickschnack.  Mit Dinkel, Roggen und Sonnenblumenkernen. Für alle, denen ein reines Roggenbrot zu kompakt ist, eine tolle Alternative   Diese Brotbackmischung ist nach Abfüllung ungeöffnet 11 Monate haltbar! 100% Natur!

Inhalt: 0.561 Kilogramm (9,80 €* / 1 Kilogramm)

5,50 €*
Roggenmischbrot Roggxanne Brotbackmischung
Krustenbrot RoggXanne
Unsere Mischung für ein Krustenbrot nennt sich zwar RoggXanne, ist aber auf dem Boden geblieben. Völlig ohne Allüren und Schnickschnack und trotzdem mit "WOW-Wie-lecker"-Effekt.  Wir mögen vor allem die schöne kräftige Kruste außen und das saftige Innere. Es schmeckt einfach jeden Tag. Früh, Mittag, Abend.   Gewusst? Alle Getreidearten haben unterschiedlich lange Grannen, an denen man sie besonders gut unterscheiden kann. (Das sind diese "Härchen" an den Ähren) Kleiner Auffrischungkurs gefällig? Gerne. Weizen ist meistens ganz ohne diese Härchen. Es gibt aber Ausnahmen. Die Grannen von Roggen sind mittellang und die von Gerste am längsten. Hafer hat keine Grannen. Und außerdem wachsen seine Körner an einer Rispe und nicht an einer Ähre. Dieses Angeberwissen eignet sich vor allem für Situationen, in denen man vom eigentlichen Thema ablenken möchte... Isso ;-)   Diese Backmischung ergibt ein Brot von ca. 750 Gramm Und ist nach Abfüllung ungeöffnet 11 Monate haltbar! 100% Natur!

Inhalt: 0.51 Kilogramm (9,71 €* / 1 Kilogramm)

4,95 €*
Brotbackmischung Brot pur
Brot pur

Eine klassische Brotbackmischung aus Dinkel und Weizenvollkorn.

Inhalt: 0.508 Kilogramm (7,78 €* / 1 Kilogramm)

3,95 €*